SO 21. Juni 2015 CELTIC SPIRIT - das LITHA FEST

Das spirituelle Sommersonnwendfest des Schwazer Silberwaldes - bei jeder Witterung


"GAIONIK - Schwarmintelligenz"


SO 21. Juni 19 - 22 Uhr - keine Anmeldung notwendig
Die Kelten-Sommersonnwendfeier findet teils in der menhirumrundeten Naturarena, teils im gesamten Schwazer Silberwaldes statt, vorwiegend aber unter der Druideneiche.
ABLAUF ab 19 Uhr
Auftritt des Shaman Drum Sound Orchestra / Silberwald Räucherung durch Otmar Posch / Armin berichtet von der uralten GAIONIK - Schwarmintelligenz / Laub wird von der Druideneiche geschnitten / Sprung über das Feuerband der Liebe / das brennende Horn des Vercingetorix / der Spirit Taler wird vorgestellt / Keltenwein zur Sommersonnwende.
Wer hat, bitte seine Rahmentrommel mitnehmen. Eintritt frei, von Seiten des Veranstalters gibt es zu Essen und zu Trinken. Info unter 06504574230 Armin vom Silberwald
Kostenfreie Parkplätze Silberwald, Friedhof, Bundesschulzentrum / Catering vor Ort
Navidaten Silberwald N 47° 20.972 E 011° 43.876 (Höhe ca. 660 Meter)

Facebook- Schwazer Silberwald

 

"SILBERWALD-RÄUCHERUNG" - um 19:16 Uhr führte Otmar Posch die Räucherung am Platz der Druideneiche durch. 

Der Platz um die Druideneiche wurde mit folgenden Räucherwerken imprägniert:

Drache - Beende dein Mangeldenken und lasse dich geleiten in eine neue Zeit.

Feste feiern - Schwazer Silberwald

Elfenreich - Schwazer Silberwald

 

 

 

Keltisches Ritual im Silberwald

Die Winde der Himmelsrichtungen werden gerufen

Sommersonnwendfeier wurde zum spirituellen Erlebnis

Am 22.6. wurde im Schwazer Silberwald die Sommersonnenwende nach keltischem Brauch gefeiert. Zuerst versammelten sich die Besucher unter der vor 14 Jahren gepflanzten, und prächtig gedeihenden, Druideneiche, auch Kesselbaum genannt.
Denn in seiner Krone befinden sich mehrere Kupferkessel, die in keltischer Zeit als besonders wertvoll galten und daher in die Bäume gehängt worden sind.
Eröffnet wurde das Fest indem mit Hilfe von Hornsignalen die Winde der vier Himmelrichtungen gerufen wurden. Anschließend wurden von Räuchermeister Otmar Posch mit speziellen, unglaublich wohlduftenden, Mischungen der Platz gereinigt und die Lebensgeister aktiviert. Einige der Zuschauer hatten Trommeln mitgebracht und unterstützten ihn dabei mit rhythmischer Untermalung. Er selbst spielte noch den Gong dazu, sodass eine mystische Stimmung entstand.
Armin vom Silberwald spielte auf einer Flöte, wie sie bereits vor 10.000 Jahren von den Sonnenvölkern im Himalaja verwendet worden ist. Außerdem entlockte er einer Kristallflöte noch nie gehörte Töne. Zum Abschluss wurde noch Keltenwein in Hörnern gereicht und die Frauen erhielten Blätter der Eiche zur Erfüllung ihrer Wünsche. Danach wechselte die versammelte Menge in die große Arena, wo von sechs Frauen der Feuerkreis entzündet wurde und das Fest seinen Höhepunkt erreichte. In der Mitte des Feuers, das schon nach kurzer Zeit heftig brannte und große Hitze erzeugte stand das Horn von Vercingetorix, dem letzten großen keltischen Fürsten. Ein Geschenk der Stadt Alesia in Frankreich an den Silberwald in Anerkennung der großartigen Leistungen die dort vollbracht werden. Die nächsten Projekte von Armin vom Silberwald - Pfad der Sinne und Waldmedizin (Waldbaden) klingen sehr spannend und werden sicher wieder international beachtet werden. Großartig, dass es so etwas in Schwaz gibt!!! - von Thomas Mautner - meinbezirk.at

 

 

Fotos und Textausschnitte von Armin Wechselberger / Schwazer Silberwald www.schwazersilberwald.at und meinbezirk.at

Kinesiologie-Klang-Räuchern-Rituale

Otmar Posch, Schulgasse 2, A-6111 Volders, info@otmarposch.at